Hanbo Jitsu


Hanbo Jitsu, (Hanbo = mittlerer Langstock ca., 92 cm) gehörte im feudalen Japan zu den klassischen Waffen, die auf Okinawa ihre Entstehung bzw. Entwicklung fanden. Diese so genannten "Bauern - Waffen" entstanden meist aus nützlichem Handwerkszeug, da es den Bauern und Priestern grundsätzlich verboten war jegliche Arten von Waffen zu tragen.

 

Im laufe der Zeit wurden auch hier verschiedene Spezialwaffen entwickelt wie z.B. Eisenringe, verborgene Speerspitzen, Stacheln und vielem mehr. Aufgrund der Wirksamkeit dieser Waffen, machten sich die Samurai diese im späteren Verlauf, zu ihrem eigenen Nutzen und lehrten diese Kampfkünste.